Smart IoT & Mobile Business Awards – Die Gewinner der letzten Jahre

Award Gewinner 2020

 

Smart IoT Award: FELFEL AG

Kurzbeschrieb: Mit Hilfe des «smarten» Kühlschranks und der Lösung NAMAK und eines durchdachten Geschäftsmodells gelingt es der FELFEL AG, das Problem «Essen am Arbeitsplatz» für viele Unternehmen und ihre Mitarbeitenden zu lösen – mit kostengünstigen, abwechslungsreichen und frisch zubereiteten Menüs.

Laudatio: Die Jury anerkennt den klaren Bezug zu «Smart IoT» durch die Vernetzung der von FELFEL im Einsatz befindlichen Verkaufsautomaten. Die «Smarten Bürokühlschränke» werden kontinuierlich überwacht und algorithmisch individualisiert frisch beliefert. Sowohl die Technologie als auch das Geschäftsmodell erlauben kundenseitig eine unkomplizierte Nutzung. Das Geschäftsmodell mit dem Monetarisierungsfokus auf Services ist erfolgreich und erwies sich auch in Zeiten von Corona als robust. Ausserdem wurde hervorgehoben, dass gerade bei diesem Produkt-Service-Angebot der hohe Anteil von Eigenentwicklung und das enge Partnerkonzept einen spezifischen Wettbewerbsvorteil darstellen. Die bestehende Lösung hat weiteres Wachstumspotential und die damit verbundenen «Digital Capabilities» versprechen Ausweitungspotential auf andere Produkt-Services.

Mobile Business Award: Incloud Engineering GmbH

Kurzbeschrieb: Die Incloud Engineering GmbH hat eine mobile Applikation namens MQuant StripScan für die Firma Merck entwickelt. Durch die Scan-App wird zum einen die Diagnose mit Teststreifen (z.B. Messen der Wasserqualität) verbessert, zum anderen schafft die digitale Dokumentation der Messungen in der Cloud Potential für datenbasierte Mehrwerte.

Laudatio: Die technische Innovationskomponente der Farbmesstechnologie mittels Smartphone-Kamera und Farbreferenzkarte, die sehr präzise Farbmessungen ermöglicht, wird von der Jury als originär anerkannt. Auch punktet die Lösung bei mehreren Business-Aspekten. Die mobile Applikation führt nicht nur zu Qualitätsverbesserungen wie Vermeidung von Fehlanwendungen und subjektiver Bewertungen, sondern motiviert auch die vermehrte Nutzung der Teststreifen in vielen Use Cases, z.B. der Umwelt-, Lebensmittel- und Wasseranalytik. Die digitale Dokumentation der Messergebnisse in der Cloud ist die Grundlage für datenbasierte Mehrwerte, die in diesem Produktumfeld erst ganz am Anfang der Entwicklung stehen und Potential für neue Kundennutzen und Services bieten.

Award Gewinner 2019

Smart IoT Award: Midor

Der Smart IoT Award 2019 geht an Midor! Mit ihrer IoT und Machine Learning Lösung minimiert Midor Food Waste und Unterbrüche in der Produktion.

         

 

Preisverleihung des Smart IoT Awards 2019 an Midor
Preisverleihung des Smart IoT Awards 2019 an Midor
Mobile Business Award: Phonak / Sonova

Der Mobile Business Award 2019 geht an Phonak / Sonova! Dank der Teleaudiology Lösung kann die Feineinstellung von Hörgeräten via App passieren, so dass der Hörgerätträger dafür nicht zwingend ins Geschäft des Akustikers kommen muss.

                 

Preisverleihung des Mobile Business Awards 2019 an Phonak / Sonova
Preisverleihung des Mobile Business Awards 2019 an Phonak / Sonova

Award Gewinner 2017

Onsight

Onsight Collaboration Plattform

Librestream gewinnt den Mobile Business Best Practice Award 2017!

Librestream Onsight is a mature virtual presence solution for fieldworkers that yields several substantial quantitative and qualitative business benefits. Response times are shorter and result in higher first time fix-rates; downtimes for the customer get reduced.

The solution was nominated for the Mobile Business Best Practice Award as an example for how a non-desk workforce can be enabled through mobile technology with connecting them to the business solutions and providing an easy to use digital communication channel. While in terms of pricing and equipment cost it is still a high-end solution, costs can come down drastically with an emerging mass market. This use case therefore can be a role model for mobile business solutions in digitizing business processes even in medium sized and smaller companies.

Warm congratulations!

Award Gewinner 2016

MBF Award 2016

Gotomo hat mit dem Reflux-Tracker eine Tracking App eingereicht, mit der die Erfassung von Symptomen und die Kommunikation mit dem Arzt erleichtert wird.

Gotomo gewinnt mit dem Reflux-Tracker den Mobile Business Best Practice Award 2016

"Auf den ersten Blick eine vergleichsweise simple, native App ist der Reflux-Tracker eben nicht nur ein mobiles Symptomtagebuch, sondern geht in seinem Konzept noch einen grossen Schritt weiter, indem er aufzeigt, wie zukünftig Pharma-Produkte digitalisiert werden können. Die Jury hält vor allem den Realisierungsansatz für wegweisend: Daten werden nur lokal gespeichert und ausschliesslich für das Arzt-Patientengespräch genutzt. Die Reflux-Tracker-App gibt auch keine eigenständigen Hinweise und erzeugt keine ‘Beratungskonkurrenz’ im Arzt-Patientenverhältnis. Es ist eben nicht nur eine App sondern Teil eines Produkt-Service-Systems mit klarem Mehrwert für Patienten, Ärzte und Pharmahersteller. Das Potenzial für zukünftige Erweiterungen, die Skalierbarkeit auf weitere Symptom-Thematiken und weitere Beschwerdegruppen sowie die gesellschaftliche Relevanz sind dabei klar ersichtlich. Mit diesem zukunftsweisenden Konzept und hervorragend einfach-klarem User Interface Design gewinnt die Reflux-Tracker-App den Mobile Business Best Practice Award 2016! Herzliche Gratulation."

Award Gewinner 2015

MBF Award 2015

Wie mobile Technologie innovativ und intelligent eingesetzt werden kann, um das Kundenerlebnis beim Einkauf entscheidend zu verbessern, das haben Swisscom und das Start-up MONS/JLS Digital mit der 360° LOWA App bewiesen.

Mobile Business Best Practice Award 2015 für die 360° LOWA App

Das Konsumentenverhalten hat sich durch die Verbreitung von Smartphones fundamental verändert. Dies erhöht den Druck auf Sportfachhändler mit eigenem Point of Sales (PoS). Mit der 360° LOWA App, die gemeinsam von MONS/JLS Digital und Swisscom umgesetzt wurde, fokussiert der Bergschuhhersteller LOWA konsequent auf das Kundenerlebnis und stärkt mit einer geschickten Kombination aus On- und Offlinehandel die Position der Sportfachhändler. Die 360° LOWA App unterstützt die Bedürfnisabklärung im Fachgeschäft, empfiehlt den passenden Schuh und ermöglicht über Premium Logistik, dass der Sportfachhändler jederzeit auf das gesamte Sortiment zugreifen kann.

Die Jury überzeugte, dass mit diesem Konzept ein reales Kundenproblem gelöst und der Point of Sales auf innovative Art und Weise digitalisiert wird. Besonders die kundenorientierte Aufmachung der App wurde lobend hervorgehoben. „Eine sehr pfiffige Lösung mit klarem Nutzen, sowohl für Kunden als auch für Fachhändler, die viel Potenzial für zukünftige Weiterentwicklungen mitbringt“, befand die Jury.

Der Preis wurde 2015 zum zweiten Mal im Rahmen des St.Gallen Mobile Business Forums verliehen. MONS/JLS Digital und Swisscom konnten sich gegen die ebenfalls nominierten Einreichungen der Sanitas Krankenversicherung und der Berner App Agentur Approppo durchsetzen.

Award Gewinner 2014

In 2014 wurden gleich drei Best Practice Awards verteilt. Diese gingen an InnoTix, Namics und Swisscom. Herzliche Gratulation!
swisscom

Swisscom mit der Mobile ID als innovativste Lösung zur Kundenbindung.

Namics

Namics mit der Viessmann Ersatzteil App als effizienteste B2B-Lösung.

Innotix

InnoTix gewinnt mit dem Projekt ÖV-Pad als Lösung mit dem grössten Kundennutzen und Geschäftserfolg